Geschützte Ursprungsbezeichnungen (g.U.)
Geschützte geografische Angaben (g.g.A.)

Was bedeuten die Abkürzungen g.U und g.g.A.?

Immer mehr Verbraucher interessieren sich für regionale und traditionell hergestellte Lebensmittel mit besonderen Qualitätsvorgaben.

Bei g.U. erfolgt die gesamte Erzeugung und Verarbeitung in einem bestimmten geographischen Gebiet und nach einem festgelegtem Verfahren, z.B.  beim "Tiroler Bergkäse g.U."Bei g.g.A. erfolgt mindestens eine Produktionsstufe (Erzeugung oder Verarbeitung) im Herkunftsgebiet, z.B. beim "Tiroler Speck g.g.A."

Erzeuger und Hersteller, die traditionelle Lebensmittel oder regionale Spezialitäten mit geschützten Ursprungsbezeichnungen (g.U.) oder geschützten geografischen Angaben (g.g.A.) versehen, werden gemäß der Verordnung (EU) Nr. 1151/2012 überprüft und zertifiziert. Auf den Etiketten können solche Erzeugnisse mit dem zugehörigen roten oder blauen Gemeinschaftszeichen gekennzeichnet werden.

Die BIKO ist die autorisierte Zertifizierungsstelle für die Spezifikationen "Tiroler Speck g.g.A.", "Tiroler Bergkäse g.U.", "Tiroler Almkäse g.U." und "Tiroler Graukäse g.U."

Infopaket anfordern

Haben Sie Interesse an der Verwendung geschützter geografischer Angaben?
» Fordern Sie unverbindlich unser Infopaket an.

Sie arbeiten an den Vorgaben einer neuen Spezifikation?

Nehmen Sie bereits vor der Einreichung Ihrer Spezifikation Kontakt mit der BIKO Tirol auf. Viele Vorgaben in einer Spezifikation wirken sich in der späteren Kontrollpraxis wesentlich gravierender aus, als bei der Erstellung oft vermutet wird. Gerne informieren wir Sie, worauf Sie bei den jeweiligen Produktionsvorgaben achten müssen.

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns einfach an: Tel.: (+43) 05 9292-3100

Oder kontaktieren Sie unseren zuständigen Mitarbeiter direkt:

DI Josef Gitterle, josef.gitterle@kontrollstelle.biko.at, Tel.: (+43) 05 9292-3100